Willkommen auf der Homepage der Fahrschule Lang Gerolzhofen!
Fahrschule Lang steht für den sicheren Weg zum Führerschein und die individuelle, kompetente und erfahrene Führerscheinausbildung.
+49 (0) 9382 1438
info@fahrschule-lang.net

Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen / BKF

Natürlich bildet die Fahrschule Lang auch Berufskraftfahrer aus und vor allem auch weiter.

Um den heutigen Anforderungen als Berufskraftfahrer gerecht zu werden, benötigt man im Güter- bzw. Personenkraftverkehr in einem fünf Jahreszyklus eine Berufskraftfahrer-Weiterbildung mit 35 Stunden ( 5 Module je 7 Stunden).

Die nächsten BKF-Weiterbildungstermine:

Mar 23, 2019
Modul 5 - Ladungssicherung
Anmeldung über unser Kontaktformular oder telefonisch unter +49 (0) 9382 1438

Die BKF-Module:

Eco-Training – Die wirtschaftliche Fahrweise

Das Modul 1 „Eco-Training" gliedert sich in vier Phasen:

  • Phase 1: Theoretische Vorbereitung der Teilnehmer auf den Praxisteil
  • Phase 2: Erste praktische Fahrt
  • Phase 3: Theoretisches Erarbeiten eines wirtschaftlichen Fahrstils
  • Phase 4: Zweite praktische Fahrt unter Anwendung der gewonnenen theoretischen (Er)kenntnisse

Ziele des Moduls

Die Teilnehmer sollen nach dem Modul „Eco-Training" über

  • Kenntnisse der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, wie Drehmomentkurve,
    Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des
    Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich bei Schalten verfügen.
  • Kenntnisse des besten Verhältnisses von Geschwindigkeit und Getriebeübersetzung verfügen.
  • Kenntnisse zur Trägheit ihres Fahrzeuges verfügen
  • Fähigkeiten zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs verfügen
  • Kenntnisse alternativer Kraftstoffe und die Abgasnachbehandlung verfügen
  • Fähigkeiten zum vorausschauenden Fahren verfügen

(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr

Ziele des Moduls

Unter anderem werden folgende Inhalte gemäß Anlage 1 BKrFQV in diesem Modul vermittelt:

  • Überblick über neue Verkehrsregeln und aktuelle Fragen in diesem Zusammenhang
  • Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterverkehr
  • Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr
Sicherheit im Fokus

Ziele des Moduls

Sie sollen nach dem Modul „Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit":

  • Für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle sensibilisiert sein (vgl. Anlage 1 der BKrFQV, Nr. 3.1).
  • Über Fähigkeiten zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen verfügen (vgl. Anlage 1 der BKrFQV, Nr. 3.5).
  • Über Kenntnisse der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeuges verfügen (vgl. Anlage 1 der BKrFQV, Nr. 1.2).
Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi

Ziele des Moduls

Mit dem Modul „Schaltstelle Fahrer" sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen (vgl. Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.2).
  • Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen (vgl. Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.3).
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung (vgl. Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.4).
  • Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt (vgl. Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.6).
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung (vgl. Anlage 1 BKrFQV, Nr. 3.7).
Ladungssicherung

Die verschiedenen Lernziele

Erkennen

  • 1. Bewusstsein: Vorstufe des Erkennens, die zum Weiterdenken anregt.
  • 2. Einsicht: Eine grundlegende Anschauung, die erworben und beibehalten wird.
  • 3. Verständnis und Sensibilisierung: Die Ordnung von Einsichten und ihre weitere Verarbeitung


Wissen

  • 1. Einblick: Einblick bei der ersten Begegnung mit dem Wissensgebiet.
  • 2. Überblick: Systematischer Überblick, den sich der Lernende erst verschaffen kann, sobald er in mehrere Teilbereiche des Wissensgebietes Einblick gewonnen hat.
  • 3. Kenntnis: Genaue Kenntnis über den Sachverhalt eines Wissensgebietes setzt den Überblick voraus, fordert zudem detailliertes Wissen und einen Grad gedächtnisseitiger Verankerung.
  • 4. Vertrautheit: Erweiterte und vertiefende Kenntnisse über einen Sachverhalt oder ein Wissensgebiet.


Können

  • 1. Fähigkeit: Können, das zum Vollzug einer Tätigkeit notwendig ist.
  • 2. Fertigkeit: Ein durch dauernde Übung eingeschliffenes sicheres, fast müheloses Können.
  • 3. Beherrschung: Hoher Grad an Können


Die Teilnehmer sollen nach dem Modul „Ladungssicherung":

  • über Fähigkeiten zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftfahrzeugs verfügen (vgl. Anlage 1 der BKrFQV, Nr. 1.4).

Bürozeiten

Dienstag
18:00 - 19:00
Mittwoch
18:00 - 19:00
Freitag
18:00 - 19:00

Kontakt

Bleichstraße 15,
97447 Gerolzhofen
+49 (0) 9392 1438
info@fahrschule-lang.net

FAQ

Häufig gestellte Fragen beantworten wir in unserer FAQ.

Direkt zur FAQ

Kontakt aufnehmen!

Du hast Fragen zu den Führerscheinen, zum generellen Ablauf der Ausbildung und unsere Website konnte deine Fragen nicht beantworten? Oder möchtest dich direkt zur Führerscheinausbildung anmelden? Du kannst gerne das unten stehende Formular ausfüllen und wir melden uns sobald wie möglich bei dir.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Vielen Dank! Deine Nachricht wurde übermittelt.
Oops! Irgendetwas ging schief.